Opublikowano:

Magicmaps tour explorer download kostenlos

Der technische Support für Software und App soll zunächst weiterhin aufrechterhalten werden. Ebenso soll die Internetseite www.magicmaps.de mit Download-Möglichkeiten, Tipps, Tricks und Videotutorien weiterhin erreichbar bleiben, so Gerhard Lörcher, Geschäftsführer von MagicMaps. Auch der Kartenserver im Mapstore zum Download der Karten bleibt weiterhin aktiv. Wann der Serverbetrieb endgültig abgestellt werden soll, ist noch unklar. Die dazugehörige Scout-App ist schon jetzt nicht mehr in den Stores zu finden, aber in-App-Käufe werden noch bis zum Jahresende möglich sein. Sich in ein Programm reinzufuchsen lohnt sich aber – neben dem Planen und Verwalten von Fahrradtouren stehen ihnen noch viele weitere Funktionen zur Verfügung. Ein Beispiel: Viele Fahrradtouren – wie beispielsweise den „Altmühtal Radweg” vom Radroutenplaner Bayern – laden Sie in Form einer GPX-Datei herunter, d.h. die gesamten 240 km sind in einer Tour zusammengefasst. Im Internet gibt es eine fantastische Quelle für Fahrradtouren: den Radtourenplaner Deutschland! Sie können natürlich auch direkt auf die Webseiten der beteiligten Bundesländer zugreifen (die Links finden Sie unten auf der Startseite des Radtourenplaner Deutschland).

Viking GPS – Aufteilen einer Fahrradtour in Tagesetappen Fahrradtouren sind beliebt – und nicht nur in Zeiten von Corona bietet sich eine Fahrradtour in Deutschland an. Bei uns gibt es schließlich eine Vielzahl an Radrouten mit einer gut ausgebauten und auf Fahrradfahrer ausgerichteten Infrastruktur! Dahinter steckt ein Verbund aus den entsprechenden Angeboten einzelner Bundesländer – ein idealer Start zum kostenlosen Planen von Fahrradtouren! Man kann nicht von Trauer sprechen, wenn eine Software verschwindet, aber sehr, sehr bedauerlich ist es schon. Wieder eine sehr umfassende, einzigartige Planungsgrundlage weniger. Ich habe das Programm vor Jahren angeschafft im Bundle mit dem Falk-Navi M4. Mithilfe einer speziellen Scout-Version konnte man die Magicmaps-Karten auf dem Navi zur Navigation am Fahrrad oder beim Wandern nutzen, allerdings nur mit Zusatz-Stromversorgung. Das Navi haben wir bis letztes Jahr noch im Auto genutzt, zuverlässiger als neueste Garmin-Billignavis für das Auto. Aber ich schweife ab. Den Magicmaps-Tourexplorer werde ich jedenfalls solange nutzen, wie es geht, wegen der Touren, wegen der vielen Track-Bearbeitung-Funktionen, wegen der Karten… Für die derzeitigen Nutzer des Tour Explorers bedeutet die aktuelle Situation zunächst keine Einschränkung, weil die Software auf den Offline-Betrieb konzipiert ist.